Hannover 96 – Ballspielverein Borussia 09 Dortmund 0:0 (0:0) am 31.08.2018 um 20:30 Uhr

Flutlicht, Saisonheimauftakt, Heimsieg – geile Kombi für eine Reise in die niedersächsische Landeshauptstadt.

Als Start in den Fußballabend gab es ein Warm-up in der Altstadt, welches um 16:00 Uhr starten sollte. Da König Sultan exakt dort logiert, passte also alles! Allerdings passte nur fast alles, wie sich im Laufe der Anfahrt aus Köln herausstellte. Dipl.-B. hatte für einen adäuquten fahrbaren Untersatz gesorgt und so machten wir uns um 13:45 Uhr in Köln auf den Weg. Der Kuga war sauber, ordentlich motorisiert und war 23 Kilometer gelaufen: runter vom Fließband, rauf auf den LKW, runter vom LKW und schwups in Buschis Parkhaus des Vertrauens.

Herrschte im Parkhaus direkt große Aufregung, da der Automat zum Bezahlen ausgefallen war, ließ Buschi es sich nicht nehmen, die Mülheimer Mischpoke zu beruhigen, mit der Parkhauszentrale Kontakt aufzunehmen und alle zum alternativen Automaten zu leiten. Der Anfang war also gemacht. Wirkliches Vorankommen war dann allerdings nicht. Stop and Go bis zum Kamener Kreuz und auf der A2 sah es nicht besser aus. Dazu kündigten sich 17 Kilometer Stau ab Rehren A/O an – die Kacke war also am Dampfen.

Der Marsch setzte sich letztlich ohne uns in Bewegung, doch weit vor Axel erreichten wir um 18:30 Uhr Sultans Domizil an der Marktkirche. Acken traf um 19:15 Uhr in Hannover aus Frankfurt kommend ein und so trafen wir uns alle Mann an der Markthalle. Was gibt es eigentlich Schöneres, als durch die Innenstadt von Hannover zum Stadion zu ziehen?

Nach langer Zeit hing endlich mal wieder unsere Fahne und auch der Anpfiff ließ nicht lange auf sich warten. Ein Treff mit Kuni und Herkel scheiterte, aber dafür lief das Bier wunderbar – nicht zuletzt, da Sultan gefühlt alle zehn Minuten ein neues Tablett anschleppte. Der Support war ordentlich und – er machte Spaß. Jüngeren Fußball-Fans sei gesagt, dass das früher immer der Fall war, aber an dem Abend war die alte Leidenschaft, welche gefühlt Jahre fehlte, ins Stadion zurückgekehrt. Dazu kämpfte und rackerte unser Elf vom Feinsten und es war kein Klassenunterschied zu den schwarz-gelben Millionarios zu erkennen. Chancen gab es auf beiden Seiten in überschaubarem Maß und es war das oftmals beschriebene Unentschieden der besseren Art. Buschi und Sultan tauchten anschließend ins hannoversche Nachtleben ein und Axel und Daniel machten sich mit dem 23:01-Uhr-ICE auf den Weg von Hannover nach Köln. Das Bier lief nur noch in überschaubaren Mengen und die Gästefans im Zug ließen uns in Ruhe, so dass wir wohlbehalten gegen 3:00 Uhr zu Hause ankamen.

1 comment on “Hannover 96 – Ballspielverein Borussia 09 Dortmund 0:0 (0:0) am 31.08.2018 um 20:30 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH