Hannover 96 – Werder Bremen 0:0 (0:0) am 22.10.2005

Der Club aus der tierischen Musikantenstadt wurde in den letzten Jahren von Hannover immer als guter Gastgeber empfangen und mit vielen Toren zurück an die Weser geschickt. Schmerzliche Erinnerungen an das 1:4 der letzten Saison steckten noch in den Gliedern. Dazu kam noch die Statistik: Werder hatte in dieser Saison schon 27 Treffer in 9 Bundesligaspielen erzielt.

Um so schöner war es zu erleben, dass 96 die ersten 10 Minuten ohne Gegentreffer überstand.

Die Schrecksekunde kam dann in Minute 12 als sich Owo…, Owo…, na der Patrick auf der Außenbahn durchsetzte und Valdez in der Mitte nur knapp das Tor verfehlte.Kurz darauf mußte dann der in Köln überzeugende Sousa gegen Yankov ausgetauscht werden.

Das Spiel plätscherte danach vor sich hin. Valdez hatte noch eine zweite Chance, BRDaric versuchte es mit einem Schuß und ein Tor von Dabrowski wurde aufgrund der Berührung von Keeper Reinke im Fünfmeterraum nicht gegeben.

Nach dem Pausentee waren die Roten die bessere Mannschaft. Vinicius war nach einer Flanke zu überrascht bei seinem Kpfball und Thommy vergab kläglich mit einem Lupfer freistehend vor Reinke. Nach einer Stunde brachte Werder Klose und Jensen für Micoud und Valdez. In der Folgezeit wurden Delura und Hashemian für Halfar und BRDaric eingewechselt.Die Partie blieb aber weiterhin ohne Höhepunkte bis zur 82. Minute als (Ge)Fahrenhorst den Ball mit der Hand spielte und die rote Karte sah. Der anschließende Freistoß brachte keine Gefahr.

Kurz vor Schluß jubelten dann die Bremer, als Klose Enke ausgespielt hatte und den Ball nur noch ins leere Tor schieben mußte. Zum Glück hatten die Hanseaten sich zu früh gefreut. So jubelten die 96-Anhänger als der Ball vom Pfosten zurück ins Feld sprang und Robert den Ball in die Hände aufnehmen konnte.

Ein Punkt gegen den Titelanwärter ist ein passables Ergebnis. Bestnoten bei den Roten verdienten sich die Innenverteidiger Zuraw und Mertesacker. Hannover hat aus den letzten drei Spielen fünf Punkte geholt.

Die Blickrichtung geht also wieder Richtung obere Tabellenhälfte. Gute Besserung, Sousa!


0 comments on “Hannover 96 – Werder Bremen 0:0 (0:0) am 22.10.2005Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH