Bayer Leverkusen – Hannover 96 0:0 (0:0) am 17.12.2005

Zu diesem Straßenbahnduell bei kaltem Dezemberwetter reisten Daniel, Benni, Marco, Alex, Klaas, Henrik und Andreas an – ausserdem war Christoph mit seinem Vater sowie als Überraschungsgast seinem Schwager auch im Sitzplatzbereich der angeblich ausverkauften BayArena anzutreffen!

Am HBF Köln trafen wir das erste Mal persönlich auf Andreas – er hatte uns ein paar Tage zuvor angeschrieben und sich als weiterer Exil-Roter im Rheinland geoutet! (wie sich mittlerweile herausgestellt hat eine weitere positive Person im Umfeld von 96 KÖLSCH) Bei der Kartenorganisation im Vorfeld waren wir behilflich und nach ein wenig Chaos (sowie zwei durch Klaas bei der Firma Bayer gewonnenen Eintrittskarten) hatten dann doch alle eine gültige Eintrittskarte und wir machten uns frohen Mutes auf den Weg in die Stadt der Pillendreher.

Die S-Bahn war mit weiteren Roten gefüllt, die zuvor in Köln ein wenig vorgeglüht hatten und so lernten wir auch Werner und seine Herrenrunde kennen – wieder ein Kontakt mehr!

Der kurze Fussweg zum Stadion war schnell hinter uns gebracht und vor dem Stadion gab es ein kurzes Treffen mit Christoph und seinem Vater, dem Benni unglücklicherweise die Überraschung vorweg nahm und die Anreise des Schwiegersohns verriet! Naja – gefreut hat er sich trotzdem… Daniel, Alex und Klaas hatten noch das Vergnügen in klirrender Kälte auf den Manager zu warten, der sich doch ein wenig mit der Anreisezeit verschätzt hatte – aber wir haben ja alle den Anstoss noch miterlebt!

Kurz vor dem Anpfiff waren alle auf ihren Plätzen und blickten in das nicht wirklich ausverkaufte Viereck – offensichtlich hatte Bayer nicht genug Freikarten verteilt, um die kleine Hütte doch voll zu bekommen. Das Spiel plätscherte in der Anfangsphase vor sich hin – Bayer hatte zwar mehr Spielanteile, doch war 96 bei Kontern stets gefährlich. Stajner schaffte es aber leider nur den Innenpfosten aus vollem Lauf zu treffen und auch Hashemian konnte Butt nicht überwinden. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause – übrigens waren sogar die Fans aus Hannover noch pünktlich am Stadion angekommen, die mit dem verspäteten Sonderzug angereist waren. Der Lokführer war mit seinem Auto im Schneechaos rund um Hannover steckengeblieben…

Die zweite Hälfte verlief ähnlich und es gab nur wenig Chancen auf beiden Seiten – die Leverkusener Zuschauer fanden die wieder einmal enttäuschende Vorstellung ihres Teams überhaupt nicht komisch und machten ihrem Unmut lauthals Luft! Da konnten nicht mal die vor dem Spiel graits verteilten Weihnachtsmannmützen für eine besinnliche Stimmung sorgen…

Der Höhepunkt des Spiels folgte in der 90. Minute – nach einer Ecke für die Roten und einem bösen Schnitzer von Tarnat und Lala konnte der kurz zuvor eingewechselte Tadic alleine auf Enke zulaufen und machte den grössten Fehler, den ein Spieler in so einer Situation machen kann – er überlegte! Enke parierte glänzend und sorgte so für den mehr als verdienten Punktgewinn für unsere Roten sowie den Fortbestand der Serie unter Peter Neuerurer – keine Niederlage in 5 Spielen und Platz 8 zur Winterpause!

Nach dem Spiel wurde Roooobert Enke gebührend von den mitgereisten Fans gefeiert und das Team bedankte sich brav bei den Fans! 96 KÖLSCH machte sich im Anschluss auf den Weg in die NIEDERSACHSEN-WG, um dort bei Cordon Bleu mit Pommes und diversen Kölsch die Jahreshauptversammlung abzuhalten. Andreas fand die Stunden mit uns an diesem Tag so gut, dass er uns folgte und kurze Zeit später auch offiziell dem kleinen Fanklub der Roten im Rheinland beitrat! Herzlich Willkommen Andreas!!


0 comments on “Bayer Leverkusen – Hannover 96 0:0 (0:0) am 17.12.2005Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.