Grashopper Club Zürich – Hannover 96 2:1 (1:1) am 13.01.2008

Die Roten Riesen haben das Endspiel um den ‘Alpencup’ gegen die Grashoppers aus Zürich mit 1:2 (1:1) verloren. Austragungsort des Endspiels war ein Stadion auf der Insel Teneriffa, welches direkt am Meer liegt. In Köln hatte sich nur eine kleine Runde zusammengefunden und so machten es sich nur Klaas, Jan, Benni und Daniel gemeinsam vor dem Fernseher bei Malzbier, alkoholfreiem Weizen und Herry gemütlich. Hecking verzichtete auf Fahrenhorst, Hanke, Krebs und Bruggink und ließ unter anderem Vini, Lauth und Hashemian von Beginn an spielen. Beiden Mannschaften merkte man die Strapazen der Vorbereitung auf die Rückrunde an und als Foge dessen gab es einen recht müden Kick.
Hannover ging durch ein Tor vom bis dahin unauffälligen Pinto in Führung, die die Züricher fünf Minuten später durch den Ex-Kölner Cabanas egalisierten. Mit 1:1 ging es in die Pause, doch in der zweiten Hälfte waren es nur die Züricher, die für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der spielentscheidende Treffer zum 1:2 fiel, auch wenn 96 in der 90. Minute tatsächlich noch die Chance zum Ausgleich durch Zuraw hatte.
Die Niederlage sollte keine all zu großen Sorgen bereiten, zwar ist es immer schöner einen Sieg zu begutachten, aber die drei Punkte in Hamburg sind weitaus wichtiger als der Sieg auf Teneriffa. Das Erfrischenste an diesem Spiel war der zu beobachtende Sonnenuntergang über dem Meer hinter dem Stadion.
Nächstes Highlight für die 96 KÖLSCHEN ist nun der Gastspiel der zweiten Herrenmannschaft am Samstag, den 19.01.08 im RheinEnergy-Park in Köln.

0 comments on “Grashopper Club Zürich – Hannover 96 2:1 (1:1) am 13.01.2008Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.