FC St. Pauli – Hannover 96 2:2 (1:0) am 19.01.2008

Zwei miteinander befreundete Fußball-Sachverständige, der eine St.Pauli-Fan und Dauerkartenbesitzer (Tribüne), der andere 96-Fan und Kölsch-Trinker: das musste einfach ein lustiger Nachmittag werden.
St.-Pauli-Kapuzenpulli meets 96-Kölsch-Schal.

Mit den Tage zuvor erstandenen Tribünen-Karten bewaffnet ging’s zum Einlaß. „Halt! Sie dürfen hier nicht rein!“ wurde ich angeherrscht. „Dies ist ein Hochsicherheitsspiel. Ich darf keine 96er auf die Tribüne lassen“.
Mit einem „Na gut“ stopfte ich meinen Schal unter die Jacke. „Und was ist das da?“ Der Mensch zeigte auf meinen 96-Aufnäher auf dem linken Ärmel meiner Jacke. Mit einem „Na gut“ zog ich die Jacke aus, drehte sie auf links und kam so an dem gastfreundlichen Mann vorbei.
„Ein Bier?“ Mit einem „Na gut“ zischte ich den Plastikbecher leer. Wir setzen uns auf unsere Plätze. Die Gästekurve war sehr gut gefüllt und die 96-Anhänger wurden freundlich vom Stadionsprecher begrüßt. Der Mob aus Hannover dankte mit einer Rauchbombe.
Die Fans des FC St.Pauli waren insgesamt recht ruhig. Erst nachdem ein „Hannover – Hannover“ sehr deutlich durch das im Umbau befindliche Stadion quoll, nahm ich die Fankurve von St.Pauli wahr. Großes Kino sind am Millertor natürlich die „H-S-V“-Chöre.
Ansonsten war dieses Freundschafts- und Hochsicherheitsspiel nicht gut. Gut hingegen waren die Kommentare auf der Tribüne. „Der Schiri ist ja von 96 gekauft!!“ „Na logo von uns! Ihr habt doch kein Geld!!“
Die wichtigen Tore des Spiels schossen Huszti und Hanke.

0 comments on “FC St. Pauli – Hannover 96 2:2 (1:0) am 19.01.2008Add yours →

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.