Hannover 96 – Karlsruher SC 2:2 (1:0) am 09.02.2008

Vier Tore, einige Aluminiumtreffer und viel Hektik in der Schlussphase. Dennoch gehörte das erste Heimspiel der Rückrunde eher zu den schlechteren Spielen unserer Roten. Beiden Überraschungsteams der Hinrunde gelang in den ersten 45 Minuten wenig. Keine geglückten Einzelleistungen und kaum Spielfluss. Trotzdem erzielte Balitsch kurz vor dem Halbzeitpfiff die unverdiente Führung nach einem Bruggink-Freistoss. Doch der knappe Vorsprung sorgte auch nach dem Seitenwechsel nicht für Sicherheit. Vielmehr übernahm der KSC nun das Spielgeschehen. Hajnal und Iashvilli ließen die 96er ein ums andere Mal schlecht aussehen. Die Tore durch Kennedy und Hajnal fielen zwangsläufig und Hannover hätte eigentlich als verdienter Verlierer vom Platz gehen müssen. Doch ein Traumtor von Rosenthal nach Vorlage von Schulz sicherte letztlich noch den ersten Heimpunkt in 2008. Mit dem Schlusspfiff hätten die Roten sogar noch als Sieger vom Platz gehen können, doch Lieblingsschiedsrichter Kircher wartete beim letzten Eckball nur auf die kleinste Berührung, um das Spiel abpfeifen zu können. Das 3:2 durch Hanke / Miller war regulär, doch auch so muss man als Hannoveraner mit dem Punkt mehr als zufrieden sein.
Für 96 KÖLSCH waren Alex, Benni, Florian und Herkel vor Ort. Benni beweist, dass Fußball und Bier zusammengehören und zieht nach drei (!) Tagen den ersten Fasten-Joker und Alex hat anscheinend beschlossen, sich erst nach dem ersten Heimsieg wieder zu rasieren. 96 KÖLSCH hofft, dass dieses am kommenden Sonntag gegen die Bayern aus München der Fall sein wird!

0 comments on “Hannover 96 – Karlsruher SC 2:2 (1:0) am 09.02.2008Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH