1. FC Köln – Hannover 96 2:0 (1:0) am 16.10.2011 um 17:30 Uhr

Letzte Woche noch hab ich Hannes gefragt wie ich den Spielbericht schreiben soll. Ich konnte mich nicht entscheiden. Sollte ich einfach nur die Abseitsregeln noch mal erklären? Oder ganz stumpf die Fakten auflisten?

Hannes Idee: Manu, schreib doch einfach so ne total übertriebene Lobhudelei auf den FC! Fand ich nicht schlecht die Idee.
Allerdings, leider, leider lieber Hannes, muss ich dich enttäuschen: Das geht einfach nicht.

Eine Lobhudelei auf den FC zu schreiben fühlt sich an, als würde man behaupten, die Turner aus Peine-Ost wären 1963 zu Recht anstatt des Hannoverschen Sportvereins in die Bundesliga aufgenommen worden. Das geht einfach nicht, Sarkasmus und alles hin oder her, sorry aber das geht nicht.

Was war also zu tun?

Sich aufregen und öffentlich auskotzen, der Fußballklub Köln wäre ein beschissener Drecksverein, den sowieso keiner leiden kann und der nichts als den Abstieg verdient hat? Nein. Lobhudeln geht nun wirklich nicht, aber so ein bisschen Respekt krieg sogar ich (gerade noch so) hin.

Stattdessen fiel mir ein, was mein Bruder früher immer zu mir gesagt hat, wenn ich sauer war weil mich irgendwer ungerecht behandelt hat: nicht ärgern Manu, nur wundern!

Ok, mein Bruder hat nicht wirklich Ahnung von Fußball und sich über ein solches Spiel nicht zu ärgern, ist für jeden echten Fan quasi nicht möglich. Aber Verdrängung ist toll und lindert den Schmerz. Mit etwas Abstand möchte ich jetzt doch noch einmal die stumpfen Fakten auflisten:

24. Minute: Pinto läuft hinter Chihi her, versucht ihm den Ball abzunehmen, normaler Zweikampf. Chihi fällt hin, Pinto versteht nicht warum. Ok Pinto beschwert sich ja mal ganz gerne und meckert auch wenns nicht berechtigt ist, aber ich hab mir die Szene jetzt gefühlte 97 Mal angeguckt und immer noch nicht gesehen, was da gefoult sein sollte. Merkwürdig. Naja, Freistoß aus 22 Metern vorm Tor. Poldi-besser-als-Messi hebt den Ball über die Mauer und lässt Zieler keine Chance – 1:0. Poppe, kaate, danze, trallala.

70. Minute: Stindl flankt von rechts auf Pinto, Pinto zimmert den Ball ins Tor. Ausgleich. Schiedsrichter Drees sieht das anders, womit wir beim leidigen Thema Abseitsregel wären. Also liebe Leute, hier noch mal für alle, die beim Schiri-Lehrgang nicht aufgepasst haben oder auch für alle, die lieber Karneval feiern, als sich mit so lächerlichen Dingen wie Fussballregeln zu beschäftigen:

Abseits wäre gewesen wenn: Pinto näher am Tor gestanden hätte als die drei FC-Spieler, die sich da noch in der Nähe von Rensing rumtummeln.

PASSIVES Abseits war: Ya Konan, der deutlich sichtbar hinter den drei FC-Spielern gestanden hat. Hat Ya Konan das Tor geschossen? Nein. Hat Ya Konan den Ball berührt? Nein. Nichts hat er gemacht, einfach nur da gestanden. Deshalb heißt es übrigens „passiv“, liebe Jecken!

Aus dem Regelwerk des DFB:

Ein Foto der Spielsituation:

Ich denke, meine sehr verehrten Karnevalisten, jeder der Augen im Kopf hat, sieht was ich meine à Das wäre der verdiente Ausgleich gewesen. Aber das Tor wird nicht gegeben. Erstaunlich.

84. Minute: Handspiel von Jajalo im Strafraum. Hätte Elfmeter geben müssen, Drees guckt irgendwo anders hin. Verwunderlich.

86. Minute: Ecke Köln, Poldi-besser-als-Messi tunnelt Pinto und schießt den Ball ins Tor. Interessant: Die Position von Chihi bei Poldi-besser-als-Messis Schuss. Hinter den letzten 96ern, greift nicht ins Spiel ein. Da war doch was… Aber in diesem Spiel wird wohl mit zweierlei Maß gemessen. Sonderbar.

Das waren die wichtigsten Fakten, zwischendurch in der 69. Minute war noch mein persönliches Highlight des Spiels: Zieler tanzt Poldi-besser-als-Messi „auf dem Bierdeckel aus.“ (Quelle: sportal.de-ticker) Nanu? Ob dem Tickerer bewusst war dass Zieler der Keeper von 96 ist und nicht vom FC Bar…, -ääääh Köln? Positive Worte über einen Spieler des HSV, verblüffend. Aber Zieler ist ja sogar gebürtiger Kölner, umso schöner dass er sich für den geilsten Club der Welt entschieden hat. Selbstverständlich hat er das.

Tja was soll man zu so einem Spiel nun sagen. Poldi-besser-als-Messi würde vielleicht sagen, „Ja nä, meine Leistung müssön andere beurteilön, nä. Supa gespielt, supa Spiel nä.“

Soll ich wirklich..? Nein auch ich lasse das mal andere beurteilen. Was sagt denn Solbakken zum Beispiel zu seinem Prinzen? „Der FC Barcelona ist nicht nur Messi und der 1. FC Köln ist nicht nur Podolski.“ Hm, joah. Verwirrend.

Da bleibt mir nur noch, mich an die Worte meines Bruders zu halten: Nicht ärgern Manu, nur wundern.

Und dem FC die allerherzlichsten Glückwünsche zum Einzug in die Champions League.

Quellen:

0 comments on “1. FC Köln – Hannover 96 2:0 (1:0) am 16.10.2011 um 17:30 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH