Fortuna Köln – Arminia Bielefeld 3:0 (1:0) am 08.02.2015 um 14:00 Uhr

Fortuna Köln ist so etwas wie die kleine Geliebte, wenn man in Köln als 96er heimisch geworden ist und nicht nur die Kindschen KGaA-Kicker verfolgt, sondern auch mal ein Fußballspiel in Fahrradfahrreichweite verfolgen möchte. Darüber hinaus ist jeder Besucher der hannoverschen Nordkurve Ultra, pyrogeil und Gewalttäter – insgesamt auch heranwachsend und ungebildet, so dass es einen freut, auch mal ein Spiel mit Supportern zu verfolgen, die nicht unter verschiedensten ‘Repressalien’ zu leiden haben. An diesem fantastischen Sonntagnachmittag stellte sich bei ‘unserer’ Fortuna mit der Arminia aus Bielefeld ein zum Konglomerat ‘Hamburg-Hannover-Bielefeld gehörender Club vor, der sich nach seinem desaströsen Abstieg aufgrund einer Rückspielniederlage im Relegationsspiel gegen den SV Darmstadt 98 zu neuen Höhen aufmacht. Für Arminia war es das erste Spiel der Rückrunde, da die Partie beim VfL Osnabrück ausgefallen war. Fortuna startete mit einer 1:3-Niederlage beim Chemnitzer FC in die zweite Saisonhälfte, so dass am 24. Spieltag der Tabellenführer und der Zwölfte aus Köln aufeinander trafen.

Bielefeld reiste mit der Empfehlung von fünf Siegen am Stück an und wir machten es uns am Rande eines ordentlichen Gäste-Mobs im Stehbereich gemütlich. Das Stadion war gut zur Hälfte mit 4912 Zuschauer gefüllt, wobei etwas mehr als ein Drittel der Besucher aus Ostwestfalen angereist war. Sonnenstrahlen säumten unseren Block und wir waren glücklich.

Die Vorbereitung der Fortuna auf die Rückrunde verlief holprig, so dass wir mit einem souveränen Auftritt der Arminen rechneten. Doch die Fortuna hatte einen absoluten Sahnetag erwischt, sie waren durweg spritziger, ließen den Ball besser laufen und waren in wirklich jeder Situation Herr der Lage im Südstadion. Bei Armina klappte gar nichts, jegliche Bälle wurden – gefühlt – planlos nach vorne gedroschen und für das Tor der Heimmannschaft bestand niemals Gefahr. Der einzige Torschuss der Bielefelder resultierte aus einer Einzelaktion von Fabian Klos kurz vor Spielende und konnte vom Fortuna-Torsteher Poggenborg ohne viel Mühe aufgenommen werden.Diese Ausführungen bieten natürlich wenig Raum für alles andere als einen Heimsieg der Fortuna, der auch tatsächlich eintrat und mit 3:0 auch in dieser Höhe verdient ausfiel. Die Kölner kombinierten im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gefällig und gingen nach einem Treffer von Glockner in der 28. Minute verdient mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. Natürlich erwarteten wir ein Aufbäumen des Gastes, doch nichts geschah und bereits in der 53. Minute erhöhte Dahmani auf 2:0, womit sämtliche Hoffnung bereits im Keim erstickt wurde. Bielefeld war bereits jetzt geschlagen und kassierte durch den Ex-Arminen Rahn in Minute 78 das 0:3. Für die Bielefelder hieß es also ‘ausser Spesen nix gewesen’ – wir setzten uns aufs Fahrrad und fuhren nach Hause. War das Ergebnis auch eine Überraschung, war es doch ein spitzen Fußballnachmittag in der Kölner Südstadt. Und Arminia wird die Kurve schon noch kriegen und hoffentlich aufsteigen!

0 comments on “Fortuna Köln – Arminia Bielefeld 3:0 (1:0) am 08.02.2015 um 14:00 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH