Hannover 96 – Hamburger SV 0:3 (0:0) am 02.04.2016 um 15:30 Uhr

Am sonnigen ersten Aprilwochenende kam der Hamburger SV ins Niedersachsenstadion. 96 hatte bis dahin in der Rückserie unter Trainer Thomas Schaaf nur einen Sieg aus zehn Spielen geholt, gleichzeitig setzte es neun Niederlagen. Die Roten standen als Tabellenletzter mit dem Rücken zur Wand, viele Fans hatten sich mit dem drohenden Abstieg bereits abgefunden. Trotzdem machten sich einige wenige von 96Kölsch auf den Weg ins Stadion. Herkel, Marvin, Tom + Schwager und Kuni wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass es das letzte Spiel unter Trainer Schaaf werden würde…

Das Spiel verlief dementsprechend und zeigte das gleiche Bild wie in den Vorwochen. Anfänglich noch ganz in Ordnung, wurde es nach hinten raus immer desolater. Am Ende siegte der HHSV ungefährdet mit 3:0 ohne wirklich glänzen zu müssen. Wer die Tore schoss? Keine Ahnung, letztlich auch egal!

Auf den Rängen herrschte eine komische Mischung aus Resignation, sich selbst feiern und trotz allem seine Treue zu zeigen. Die Lieder “Wir war’n schonmal in Europa…” und die Abwandlung des Klassikers “Immer wieder, immer wieder, immer wieder HSV! Scheiß egal in welcher Liga! Immer wieder HSV” waren (erstmals?) zu hören.

Ein kleines Schmankerl blieb den TV-Zuschauern und wohl auch vielen Stadionbesuchern vermutlich verborgen: Aus der Ecke Ost-Süd versuchten zwei Flitzer das Spielfeld zu erreichen, wurden aber ca. einen Meter vor der Seitenauslinie robust zu Boden geworfen. Scheinbar kommen selbst hannöversche Flitzer diese Saison nicht durch des Gegners Verteidigung…

Lüttje Lage

Nach dem Spiel verbrachten wir noch einige Zeit am Maschseebiergarten bei Sonne, Schnack und Bier. Und es zeigte sich mal wieder, wie klein die Welt ist. So spielte Toms Schwager einst mit Herkel zusammen Fußball und Tom selbst war mit Kunis Stiefbruder in einer Klasse.
Während Herkel und Marvin mit einigen Freunden und Bekannten noch am See verweilten, machten sich Kuni, Tom + Schwager schließlich auf zum Frühlingsfest. Dort wurden noch einige Lüttje Lage getrunken und mit zahlreichen Hamburgern und Hannoveranern über das Spiel philosophiert. Später wurde die 96Kölsch-Fahne sogar noch kurz in der Sansibar gesichtet.

Das Fazit ist wie bei nahezu jedem Spiel der ersten Monate 2016: Das Drumherum macht oft mehr Spaß als 96 spielen zu sehen.

0 comments on “Hannover 96 – Hamburger SV 0:3 (0:0) am 02.04.2016 um 15:30 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.