Chronik zum zehnjährigen Bestehen von 96 KÖLSCH ist erschienen

Die Gründung von 96 KÖLSCH am 17.10.2004 war nicht der Startschuß für ein leere Hülse mit dem Namen 96 KÖLSCH, sondern für viele aktive Mitglieder eine sehr intensive Zeit.

Ging es lange Zeit nur bergauf – irgendwie zwar immer ab Abgrund stehend – doch stets in Liga 1 spielend, war für alle der Freitod von unserem Torsteher ein großer Einschnitt.

Unvergessen und prägend für viele war die Zeit, die ihren Ursprung im Endspiel in Bochum hat, welches 96 mit 3:0 für sich entschied und als Folge dessen der Klassenerhalt gefeiert werden konnte. Anschließend durften wir unser Team nicht nur zum zwölften Mal in den unsäglichen Gästeblock der Arena in Gelsenkirchen begleiten, sondern nach Lüttich, Helsingborg, Enschede, Brügge, Moskau, Poltawa, Sevilla, Breslau, Dublin oder Madrid. Unvergessliche Momente und Erlebnisse, die nun neben ausführlichen Glückwünschen der Deutschen Bahn, der katholischen Kirche, von Hansi Küpper, Per Mertesacker, Altin Lala und Bürgermeister Roters Eingang in dieses 256 Seiten starke Monument fanden.

Vielen Dank an obk, der sich trotz nie gezahltem Mitgliedsbeitrag für die Gestaltung verantwortlich zeigte, alle Autoren und Helfer, die dieses Erinnerungswerk ermöglicht haben.

Und jeder, der das Buch durchblätter weißt, dass es mal richtig geil war, ein Roter zu sein!

0 comments on “Chronik zum zehnjährigen Bestehen von 96 KÖLSCH ist erschienenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.