Hannover 96 – Bayern München 1:1 (0:0) am 18.02.2006

Wisst ihr, was am 05. April 2003, am 09. August 2003 und am 16. April 2005 war? Da fanden die ersten drei Heimspiele unserer Roten gegen die Bayern aus München statt; gemeinsam hatten alle Spiele, dass die “Dusel-Bayern” jeweils kurz vor Ende der Begegnung noch Punkte aus dem Niedersachsenstadion stahlen.

Gleiches wiederholte sich am 22. Spieltag dieser Saison, dem vierten Aufeinandertreffen seit dem Wiederaufstieg 2002. Erneut gelang es dem deutschen Rekordmeister in der 89. Minute noch einen Punkt aus Hannover zu entführen. Diesmal war es der Schönling Michael Ballack, der sich mit seinem perfekten Kopfballspiel gegen Zuraw und Vinicius durchsetzte und Enke keine Abwehrchance ließ.

Zuvor hatten 49 000 Zuschauer im ausverkauften Stadion eine sehr gute Bundesligapartie verfolgen können; unsere Roten zeigten ab der ersten Minute Einsatz, Kampf und Leidenschaft und ließen damit ihren Trainer nicht im Stich, der bereits eine Woche vor dem Spiel keine Gelegenheit ausließ, um gegen die Bayern zu sticheln. Bereits nach 35 Sekunden traf Dabrowski nach einer flachen Hereingabe von Tarnat den Aussenpfosten. Hannover 96 spielte ein engagiertes Pressing und zwang die Münchener immer wieder zu Rückpässen; doch auch die Bayern zeigten ihre technische Klasse und spielten sich durchaus die besseren Tormöglichkeiten heraus. Makaay verzog knapp, Karimi traf nur den Pfosten und Ze Roberto scheiterte mit einem Heber am wieder stark haltenden Robert Enke. Zur Halbzeit hieß es somit 0:0!

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Niveau der Partie hoch. Hannover kämpfte, München verteidigte und lauerte auf Konter. Bereits in der 47. Minute prüfte Stajner mit einer Direktabnahme Oliver Kahn. Kurze Zeit später setzte der Tscheche Brdaric in Szene, der alleine auf die deutsche Nr. 1 zulief, aber scheiterte. Dabei rutschte Brdaric so unglücklich in Kahn hinein, dass dieser mit einer starken Prellung ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Ersatzkeeper Rensing in den Bayern-Kasten. Rensing war noch gar nicht richtig auf dem Platz, da verlängerte Dabrowski einen Tarnat-Einwurf auf Brdaric, der sich gegen Demichelis Platz verschaffte („ich habe ihn nicht gestossen, nur geschubst“) und Rensing mit einem Kopfball keine Chance ließ. 1:0 für unsere Roten!!! Die Bayern zeigten sich geschockt und bereits drei Minuten später verpasste Stajner die Chance den Vorsprung auszubauen. Es dauert lange, bis die Münchener sich erholten und erst mit der Einwechslung von Scholl gelang es dem Rekordmeister wieder Druck aufzubauen. Doch Pizarro köpfte über das Tor und Makaay scheiterte an Enke. Auch Scholl scheiterte in der 76. Minute erneut am Aluminium.

Doch leider dauerte die Partie die berühmten zwei Minuten zu lange, so dass es wieder nichts mit dem ersten Sieg seit 1988 gegen die großen Bayern wurde. Die einzige gute Flanke von Sagnol, sowie die eine auffällige Aktion von Ballack zerstörte die Hoffnung auf einen Sieg in der 89. Minute.

Aber dennoch: Hannover ist unschlagbar, hatte den deutschen Rekordmeister erneut am Rande einer Niederlage und hat durch diesen couragierten Auftritt den 5. Tabellenplatz gerechtfertigt.

Europa – wir kommen.

0 comments on “Hannover 96 – Bayern München 1:1 (0:0) am 18.02.2006Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.