VfL Osnabrück – Hannover 96 0:3 (0:1) am 10.01.2009

Ein Einstieg nach Maß sagen die einen, ein paar Maß zu viel hatten wohl ein paar der anderen.

Das erste Spiel unserer Roten im Jahre 2009 sollte uns ins schön verschneite Osnabrück locken, und Dank Rosi, Mika und Basti hat sich die Reise durch winterliche Landschaften mehr als gelohnt.

Zuletzt hatte ich persönlich Osnabrück im NFV-Pokal 1996 erlebt und auch damals hatten wir sie schon “zu null” (2:0) besiegt.

Unsere Anreise, die so manchem von uns als Winter-Urlaub-Ersatz diente, verlief dank Mangel an sonst bekannten (und eingeplanten) Verspätungen ohne Probleme, mit einem angenehmen Zwischenhalt in Münster gegenüber dem dortigen Hauptbahnhof.

Die Hotel-Bar lud zu frisch-gezapften Bitburger und servierte alle 5 Minuten die eigene Interpretation der Wuppertaler Schwebebahn – ein Highlight, welches wir bis auf ein einziges Mal gebührend feierten. Bei nächster Gelegenheit werden wir versuchen die “Haller Löwenbräu” durch einen Herrenhäuser Wagon auszutauschen.

Weiter ging es mit der NordWestBahn in die westniedersächsische Metropole Osnabrück, welche neben Heim-Fans die nicht zum Spiel wollten, aber dennoch Auskunft über nicht vorhandene Bierkneipen gaben, nicht allzu viel zu bieten hatte.

Ein Umweg über eine geschlossene Früh-Kneipe (steht nicht für das Kölsch, sondern eine Kneipe die ihren Gästen von 06.00 bis 12.00 Uhr ihre Pforten öffnet) ging es dann in die nächste Hotel-Lobby (advena) gegenüber des dortigen Bahnhofes wo wir als Nachfolger Peter Hofmanns und Co., sehr höflich bewirtet, ein bis zwei Hopfenkaltschalen, Schnitzel, Cordon Bleu und Würstchen verzehrten.

Noch schnell die lange Unterhose fürs Spiel angelegt, ging es dann zu Fuß in Richtung “Bremer Brücke”, heute Osnatel Arena.
Hier traf dann auch die 96KÖLSCH-Fraktion aus Hannover ein, welche mit heimischem Brauwerk den Weg zum Stadion versüßen konnte.

Vorbei an der Hausnummer 96 (der Schinkelstraße), und kürzeren Irritationen beim Einlass, da es bis zum Anpfiff nicht gelang Karten der Gäste am Gäste-Eingang zu erwerben, ging es in den gut gefüllten Block.

0 comments on “VfL Osnabrück – Hannover 96 0:3 (0:1) am 10.01.2009Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH