SC Freiburg – Hannover 96 3:1 (2:1) am 12.04.2013 um 20:30 Uhr

Die Anreise nach Freiburg begann im Gaffel, wo zwei Döschen Kölsch als Gastgeschenk und Verpflegung besorgt wurden. Schmalbe hatte eine gute Verbindung herausgesucht, so dass ein ICE-Direktzug inkl. Tischreservierung für uns bereitstand. Die Fahrt ging gut los, aufgrund der offensiv posierten Dose kam man mit den Mitreisenden gut ins Gespräch. Zusätzlich sorgten einige Eigenkreationen aus dem Hause Schmalbe für ein kulinarisches Highlight. In Frankfurt stieß eine gut gekleidete Hongkong-Chinesin aus dem Schwarzwald zu uns, die uns und sich mächtig gut unterhielt, dafür auch beim Bier kräftig mithalf. Nach einem intensiven Gespräch hat Angelina uns dann für das nächste Auswärtsspiel in Karlsruhe zu sich eingeladen. Wir freuen und schon jetzt drauf.

In Freiburg angekommen, ging es per Taxi zur Unterkunft. Dort stelle sich heraus, dass auch Philipp eine gute Verbindung herausgesucht hatte, das Haus einer befreundeten Studentenverbindung stellte ich als ein angemessenes Nachtlager heraus, wo unser Gastgeschenk freundlich aufgenommen und Form von grünen Flaschen erwidert wurde.

Auf der Hinreise zum Haus hatten wir den Taxi-Fahrer bereits gefragt, wie weit es vom Haus der Brisgovia zum Stadion sei, was er mit 10min Fußweg einschätzte. Da google-Maps allerdings auf 4.5km kam, beschlossen wir, dass wir nicht so sportlich seien wie der durchschnittliche Freiburger Taxi-Fahrer und bestellten wiederum ein Taxi, welches ein wenig auf sich warten ließ, so dass die Reiseteilnehmer wieder trocken liefen. Die Fahrt dauerte einige Zeit, die der Taxifahrer intensiv dafür nutzte, uns mit allerlei populistischem Wirrwarr zu beglücken. Gott sei Dank war die Fahr irgendwann auch einmal vorbei, hier entstand auch das einzige Foto der Fahrt (!):

Das Spiel ging 1:3 verloren, im Stadion wurde mir von einer älteren Reisegruppe berichtet, dass es in Köln doch einen 96-Fan namens Mirko gebe, den sich noch von früher kannten, als er noch klein und lieb war.

Nach dem Spiel wurde erst einmal ein gutbürgerliches Restaurant aufgesucht, dann ging es zur After-Work-Party in die Markthallen, in der zahlreiche (!) Milfs erkannt wurden. Auf Empfehlung des Gastgebers luden wir uns im Anschluss selbst zu einer Party einer anderen Studentenverbindung ein, hier war das Publikum deutlich jünger, das Bier preiswerter und die Musik bekannter. Der Abend trudelte aus, irgendwann tauchte auch sujo dort auf, wir schliefen hervorragend und fuhren am nächsten Morgen ebenso komfortabel zurück, wie wir bereits angereist waren.

0 comments on “SC Freiburg – Hannover 96 3:1 (2:1) am 12.04.2013 um 20:30 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH