Hannover 96 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0) am 03.08.2019 um 15:30 Uhr

Vorwärts nach weit hieß es auch beim ersten Heimspiel der neuen Saison 2019 / 20, als Majo und Daniel morgens um kurz nach 8 Uhr den IC zu Fahrt in die schönste Stadt der Welt bestiegen.

Noch vor dem Überqueren der Hohenzollernbrücke zischte das erste (96-)KÖLSCH – was zeigt, dass die Anspannung wie immer groß war. Oder aber nur der Durst (wahrscheinlich Zweiteres). Immerhin galt es die Herren Franke, Jung und Ducksch in Hannover zu begrüßen und Willkomen zu heißen. Jonathas konnte sein Kommen aus Brasilien ebenfalls kurzfristig einrichten und meldete sich nicht verletzt (!), dazu erwarteten uns Rückkehrer Zieler, Anton, Felipe, Bakalorz, Prib, Maina, Muslija, Weydandt, Albarnoz und der Abwanderungswillige Soto. Der neue Zweitliga-Alltag, hieß der Gegner doch Regensburg und nicht Hoffenheim-Wolfsburg-Markranstädt.

Der Ansetzungsgott der Regionalliga Nord meinte es gut mit uns, ebenso die noch pausierende Bundesliga, so dass wir nicht nur dem Kick der 1. Herren um 15:30 Uhr, sondern auch dem der 2. Herren im Eilenriedestadion um 13:00 Uhr beiwohnen konnten. Am Bahnhof wurde Sultan und an ‘Das Stadion’ Herkel eingesammmelt, so dass wir uns alle im Laufe der ersten Halbzeit bei Pils und Fritten auf der Haupttribüne trafen.

Altona glänzte neben einigen Zaunfahnen tatsächlich auch mit ein paar Auswärtsfahrern, die sich von Zeit zu Zeit bemerkbar machten. Das Spiel selbst zeigte, dass die älter Mannschaft nicht zwingend die cleverere sein muss so setzte sich die U23 / 2. Herren mit 2:1 gegen den Aufsteiger durch. Unter der Woche waren Dabrowskis Eleven noch mit 0:6 beim Fußballriesen SSV Jederloh untergegangen, doch dieses Mal behielt man zumindest bis zum Anschlusstreffer die Spielkontrolle, wobei die von Christian Schulz organisierte Abwehr bei einigen Angriffen auch das Glück des Tüchtigen benötigte. Sattelfest ist anders.

Viel Platz für Dieter S. – Bildmitte, oberste Reihe, Block hinter dem Tor

Im Anschluss führte uns dann natürlich der Weg ins Niedersachsenstadion, wo uns ein Zweitliga-Kick erwartete, in welchem 96 kaum Mittel gegen den solide verteidigenden Gast fand. Nichts gegen Zieler, aber es zeigte sich, dass ein Zieler auf dem Platz nicht zwingend besser ist, als ein Esser auf der Bank. Der Gegentreffer ging auf seine Kappe, wobei der Gast summa sumarum nur aufgrund seiner Reflexe und des Pfostens nicht zu einem Auswärtssieg kam.

Nach dem Spiel sorgten Meute Royal, Band ohne Anspruch und Bullseye bei unglaublichem Schietwetter für einen zumindest aus musikalischer Sicht ansprechendem Abschluss des Heimspiel-Besuchs, bevor es per Zug inklusive Überquerung der Hohenzollernbrücke zurück in die Wahlheimat an den Rhein ging.

0 comments on “Hannover 96 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0) am 03.08.2019 um 15:30 UhrAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

96KÖLSCH